September 2022

digital, digitaler, am digitalsten

Aus Werners Rundmail vom 16.9.22 vom 17. September 2022
(hier als pdf-Datei)
„…und vor allem Stuttgart21, der größte Sündenfall in der städtischen Mobilitätspolitik, wird ungerührt von allen klimapolitischen Hiobsbotschaften Weiterbetrieben. Nicht nur das. Er wird als Beitrag für klimagerechte Mobilität ins Programm der Stuttgarter Mobilitätswoche aufgenommen. OB Nopper will damit „ein Zeichen für eine zukunftsweisende Mobilität in und für Stuttgart zu setzen", zitiert kontext. Erster Programmpunkt dabei: "Stuttgart 21: Digitale Mobilität im Digitalen Knoten Stuttgart", präsentiert vom Bahnprojekt Stuttgart–Ulm e.V. ..“
__________________________________
Aus Carmen: „Ha ha haa, da muss ich lachen / überall die schönen Sachen…“

so auch ich

Interview in Kontext mit Richter a.D. Dieter Reicherter
Und wenn auch hier am Ende kein Erfolg steht? "Dann kann ich zumindest sagen, ich hab' mein Bestes gegeben, …sagt der Ex-Richter. Und er sei weiterhin nicht überzeugt, dass das Projekt fertig werde.

Gegner hatten recht

„—Je mehr es seiner geplanten Fertigstellung entgegengeht, desto klarer wird, dass es vorn bis hinten nicht funktioniert und die Gegner im Wesentlichen recht hatten. Da kann man das Projekt quasi für sich selbst sprechen lassen. Im Mai 2021 hat die grün-schwarze Koalition den Bau weiterer 47 km Tunnel (euphemistisch: „Ergänzungsprojekte“) beschlossen, die nichts Anderes sind als ein Offenbarungseid in zentralen Fragen des Projekts…“
(Quelle: Newsletter der SÖS)

deutlich gesagt

Schluss der Rede von H. Wolf
„Stuttgart 21 muss gestoppt werden. Stuttgart 21 wird nie in Betrieb gehen. Stuttgart 21 ist und bleibt der größte Immobilien-Skandal und die größte Maßnahme zur Zerstörung von Bahnverkehr in Deutschland.“

Tee trinken

629. Montags-Demo gegen Stuttgart21, 19.09.2022, Dr. Winfried Wolf
https://www.bei-abriss-aufstand.de/2022/09/19/dreifachkrise-die-fatale-grundsanierung-des-schienennetzes-und-ein-ex-bahnchef-der-gesteht-es-ging-bei-stuttgart-21-immer-nur-ums-gelaende/#more-71179
„…Es ist absurd zu behaupten, was die SBB in der Schweiz macht, Instandhaltung bei laufendem Betrieb, sei Quatsch. Es ist lächerlich anzunehmen, es bedürfte jetzt eines FDP-Ministers aus der Pfalz, der über keinerlei Bahnfachwissen verfügt, um jetzt auf den Trichter „Streckensperrungen“ zu kommen. Hier wird schlicht ein gigantisches Programm zum Sponsoring der Bauindustrie, zur Verschleuderung von Ressourcen und zur massiven Störung des Bahnverkehrs ab 2024 verkündet. Dabei gibt es einen entscheidenden Webfehler im System: Laufende Sanierungsarbeiten muss der Bahnkonzern zahlen. Grundsanierungen zahlt der Bund. Also gilt für den Konzern Deutsche Bahn AG: Abwarten, Tee trinken und die Hand aufhalten!“

SÖS

„Stuttgart 21 ist nicht Schicksal“

(Aus dem Newsletter der SÖS)

Jürgen Schwab (3)

965DA751-4CAB-4BF6-A946-8348BA63EA86

„Hunderttausende haben sich ehrenamtlich, unter Einsatz von viel Zeit und Geld und sehr oft unter Inkaufnahme von persönlichen Nachteilen gegen Stuttgart 21 engagiert. Der Verfasser dieses Papieres rät, diesen Impetus aufzunehmen und das Alternativ-Projekt K 21 zu verwirklichen. Das Engagement zahlloser Bürgerinnen und Bürger würde so auf ein positives, gemeinsames Ziel gelenkt und für unser Land aufgegriffen.
Die mit Stuttgart 21 verfolgten Ziele wären mit K 21 viel besser zu erreichen, ja überhaupt erst zu erzielen…“

Jürgen Schwab kurz vor der Volksabstimmung im Oktober 2011 Quelle
https://www.siegfried-busch.de/page25/page25.html

Jürgen Schwab (2)

Warum Stuttgart 21 nicht kommen darf!

https://www.siegfried-busch.de/page25/page25.html

Argumentensammlung in 12 Thesen von Jürgen Schwab

Stand 20.Oktober 2011

Inhalt: I. Vorbemerkung II. 12 Thesen III. Nachdenkliches IV. Fazit, Kompromißlinien und guter Rat V.

Nachwort zur Volksabstimmung am 27.11.2011

I. Vorbemerkung.

„Stuttgart 21 ist nicht das best geplante und kalkulierte Bahnprojekt, sondern ein falsches Konzept für die Region Stuttgart, mit entscheidenden Nachteilen, großen Risiken und immenser Geldverschwendung“.

Jürgen Schwab (1)

Einer der besten Kenner und aktivsten Gegnern von Stuttgart 21 ist seit Jahren durch einen bösen Unfall gelähmt. Nach Jahren im Koma nimmt er jetzt wieder, aber sehr wenig und stark eingeschränkt am Leben Teil. Er kann sein Interesse für Stuttgart 21 deutlich signalisieren.
Rede von Jürgen Schwab, Kirchenmusikdirektor, auf der 204. Montagsdemo am 30.12.2013 zum Thema

Stadtbahn-Chaos durch Stuttgart 21?


Doku: https://www.siegfried-busch.de/page25/page25.html
YouTube: 204. montagsdemo gegen Stuttgart 21

"Totale INTRANSPARENZ"

Quelle StZ: Zensur bei Bahnprojekt - Maulkorb für Denkmalschützer bei S 21 Kritische Beiträge zum Bahnprojekt durften im Nachrichtenblatt des Landesamtes nicht erscheinen. Grund: die Regierung wollte kein Störfeuer.
______________________________________
Schluss meines Offenen Briefes (Memory 2) vom April 2008:

„…Warum verhindert das Landesdenkmalamt den Abriss dieser zum Kulturdenkmal Hauptbahnhof gehörigen Teile nicht? Warum wird dieses großartige Bauwerk (oberste Schutzwürdigkeit § 12) und Wahrzeichen Stuttgarts so zum Torso verstümmelt? Die Antwort: Zuständig als Denkmalbehörde ist die Stadt Stuttgart. Wer ist letztlich verantwortlich? Nach Auskunft des Landesdenkmalamts: Herr BauBM Hahn ist direkt zuständig, Herr OB Schuster als sein Vorgesetzter in der Verwaltung ebenfalls. Und, o weh, oberste Denkmalschutzbehörde ist in unserem Land das Wirtschaftsministerium (nicht das Kultusministerium). Diejenigen, also Sie, sehr geehrte Herren BM Hahn und OB Dr. Schuster, die Kraft Amtes den Bahnhof schützen sollten, wollen ihn wegen S21 zu einem großen Teil abreißen lassen.“

"Tag der Schiene"

Klingt für mich nach „Endsieg“, diese freche Angeberei der DB:

Stuttgart 21: Digitaler Knoten. Moderne Infrastruktur. Starke Schiene.
Bausteine der Mobilität der Zukunft

„Im InfoTurm Stuttgart am Stuttgarter Hauptbahnhof können Interessierte sich kostenfrei den ganzen Tag auf zwei Ebenen über Infrastruktur, Aufbau und Vorteile des Digitalen Knotens informieren. Fachkundige Mitarbeiter:innen stehen an den Exponaten zur Verfügung und geben bis tief in die Materie Auskunft.“
________________________________
Das werden die S-21-kritischen Ing.22 und Andere sich nicht entgehen lassen und die
„fachkundigen Mitarbeiter:innen“ befragen, z.B. über die Leistungsfähigkeit und den Brandschutz. Hier im Blog werde ich davon berichten.

dagegenst!

Carola F-K in einer Mail von heute: „…dass wir uns heute nochmal mit aller Kraft und tief verankerter Ablehnung des schädlichen, verlogenen und sinnlosen, nicht den Vorschriften entsprechenden Projekt S21, auflehnen und dagegen stemmen sollten. Was für ein armseliges Volk sind wir, wenn wir uns soo über den Tisch ziehen lassen, die Politiker uns nun  ständig zur Sparsamkeit mit Gas und Strom auffordern und selber akzeptieren, dass ein so aufwändiges Energie verschleißendes  Projekt immer noch gebaut und sinnlos erweitert werden soll. Unfassbar!

neu

Neuer Begriff anstelle „Tiefbahnhof“ (Tiefhaltestelle):

Tiefbahnsteighalle

(Dipl. Ing. Hans Heydemann)

morgen!

In seinem Vortrag wird Dipl. Ing. Hans Heydemann folgende Aussagen erläutern und begründen:
1 Zugbr
ände im Tunnel sind extrem gefährlich – und keineswegs unwahrscheinlich
2 Einzelheiten eines Rettungskonzept sind vor Einleitung des Planfeststellungsverfahrens festzulegen
3 Ein „Vollbrand“ kann viel fr
üher entstehen, als die Bahn annimmt
4 Die Entfluchtung braucht viel l
änger als die Bahn angibt
5 Im S21-Tiefbahnhof sind viel mehr Menschen zu evakuieren als angenommen
6 F
ür in der Mobilität Eingeschränkte ist nicht ausreichend gesorgt
7 Die Rauchklappen an den Lichtaugen reichen f
ür den Rauchabzug nicht aus
8 Die Gebl
äse zur Entrauchung funktionieren nicht wie erforderlich.
9 F
ür Einbau und Wartung der Gebläse zur Entrauchung ist zu wenig Platz
Quelle mit Erläuterungen

Warum S21 schlecht ist

„…warum das Projekt Stuttgart 21 ein gigantischer Fehler ist, und das mit Ansage:

Durch das Projekt Stuttgart 21 wird ein guter Bahnverkehr seit vielen Jahren und auf Dauer verhindert…“ weiter bei Quelle

Bahnchaos

Quelle: „….. Am Hauptbahnhof Köln läuft seit Donnerstagvormittag fast nichts mehr: Wegen eines Stellwerkschadens könnten keine Züge durch den Bahnhof fahren, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Als Folge komme es zu erheblichen Verspätungen und Zugausfällen…“
___________________________________________-
An diesem Tag war meine Bahnreise von Stuttgart nach Bremen mit Umstieg in Düsseldorf.
Dort totales Chaos, mein Anschlusszug wurde mit 70 Minuten Verspätung angesagt. Der angekündigte „Deutschlandtakt“ ist ein Wunschdenken, wenn nicht ein Propagandatrick, um z. B. profitbringende Tunnel für den Schadbahnhof S 21 durchzudrücken.

aufgeschnappt

Das s21-Fiasko - bestfehlgeplant, nicht missglückt. Quelle

Vortrag heute im Rathaus

„…wenn alles mit rechten Dingen zugeht - das Vorhaben am Brandschutz scheitern muß und Betrieb gehen darf. Man darf gespannt sein, mit welchen faulen Tricks und Täuschungen dann die DB AG versuchen wird, das Vorhaben dennoch zu retten - unter Mißachtung der Sicherheit der Bahnbenutzer.“

wann und ob

Letzter Satz in Zughalt: „Wann Stuttgart 21 fertig gestellt wird, ist noch unklar.“
____________________________
Version S.B. „Ob Stuttgart 21 jemals fertig wird…

Arno Luik zu S21:
  • „Für mich ist Stuttgart 21 längst zur Chiffre geworden für den strukturellen Irrsinn der Bahn.“
  • „Bei S21 findet sich alles, was den Bahnverkehr zerstört.“
  • „S21 ist der Meilenstein im Niedergang der Bahn.“
  • „…das absurdeste Projekt der deutschen Industriegeschichte: Stuttgart 21“…
  • „…In Stuttgart treiben sie nun das Unvernünftige in das schlichtweg Wahnsinnige…“

DurBaZ

Ewald Moses in einem Leserkommentar der Stuttgarter Zeitung 2016:
„So ist halt die Wahrheit. S21 ist und bleibt das durchgeklügelste Bauprojekt aller Zeiten.“

GröFaZ: „größter Feldherr aller Zeiten“
DurBaZ: „durchgeklügelstes Bauprojekt aller Zeiten“

soll

SWR 4: „Der Countdown läuft: In 100 Tagen soll der Startschuss fallen für die Neubaustrecke zwischen Ulm und Wendlingen. Bisher läuft alles nach Plan.“
________________________________
Der SWR übernimmt mal wieder
1:1 die Schwindel-Bahn-Propaganda. 15 Minuten schneller soll es dann nach Ulm gehen. Mit bis zu 250 km schnell. Was sind heutzutage 15 Minuten bei der realen Verspätungs-Bahn? 10 Minuten werden schon am Stuttgarter Noch-Kopfbahnhof durch den überlangen kundenvergrämenden Umweg (siehe Blogfoto von gestern) aufgezehrt. 250 stromvergeudende Hochgeschwindigkeit im Kontext der angekündigten Stromsparmaßnahmen! Und: wann lief es jemals bei S21 „nach Plan“?

immer schlechter

  • Blau = Weg vor Baubeginn: Haupteingang durch die große Schalterhalle mit großer Treppe und Rolltreppe hoch, dann durch die Bahnsteighalle zu Gleis 15/16
  • Rot = nach Eröffnung der Baugrube, zuletzt eine Überführung mit 120 Metern
9082B5FF-0E2A-4A20-8943-C4A80D10BFFC_1_105_c

Schmeichelworte verkehrt ab 02.09. 2022

  • Shitshow
  • Nichtstun First. Bedenken Second…
  • Fuck DB
  • faule Tricks und Täuschungen
  • worse train system
  • Schreckensmeldung
  • niederträchtige €DU-Plattform

Frustablass

Erklärung später, Lizenz fehlt noch.
14394F95-DB7A-4D07-B91D-42323003E7BA_1_105_c