Fake-Erfolgsmeldung

Zum Ende des gestrigen Blogs „dp aua!“ schreibt einer meiner kompetenten Blogleser auf Nachfrage:
„Du hast ganz recht: Selbst in der weit gediehenen Weströhre des Fildertunnels fehlen noch fast 400m, siehe Tabellen anbei vom 10.09. von der S21-Seite
20180910 … Für Wangener und Feuerbacher und Cannstatter Tunnel stimmt die Aussage, dass sie am Hbf angekommen sind - "leider" aber alle 3 noch an keinem der gegenüberliegenden Enden! Also wieder eine Fake-Erfolgs-Meldung, die von der Formulierung her suggeriert, dass sie am anderen Ende begonnen hätten und nun in der Bahnhofsgrube angekommen seien…“


dp aua!

Hallo dpa, ein schwaches Bild, sich von der DB-Bahn so (an der Nase herum) führen zu lassen und überall fragwürdige Propaganda zu verbreiten, zum Beispiel in der Pforzheimer Zeitung:

Etwa Halbzeit bei Bauarbeiten für Stuttgart 21
Stuttgart.
Bergfest am Stuttgarter Hauptbahnhof? Womöglich ist die Halbzeit bei den Bauarbeiten am lange Zeit umstrittenen neuen Tiefbahnhof in diesen Monaten erreicht.
Man liege bei der gewaltigen Baustelle im Stuttgarter Stadtkessel im Zeitplan, bestätigte ein Projektsprecher. Demnach will die Bahn Ende des Jahres 2025 fertig sein. Gebaut wird dort seit 2010. Die Tunnelröhren aus allen Richtungen seien an der Baustelle angekommen, hieß es.
________________________________________________

Verräterische Wortwahl!
Etwa: lanciert von der Projektbau DB Bahn, die positive Meldungen so oft wider besseres Wissen verbreiten lässt, um die Bevölkerung zu übertölpeln mit positiver Stimmungsmache und „faktenresistenten Werbesprüchen“.
Bergfest: eigentlich wird seit der „Prellbockanhebung“ 2010 immer mit großem Aufwand gefeiert, wenn ein Teil fertig ist. Warum nicht bei der „Halbzeit“?
Womöglich: also fraglich und deshalb lieber kein Bergfest?
lange Zeit: nein, immer noch dauert der starke Widerstand an!
Man liege…bestätigte ein Projektsprecher: eine Propaganda-Quelle!
Demnach will: unglaubwürdige Absichtserklärung entgegen anderer Prognosen
hieß es: Augenwischerei! „Die schwer in Verzug befindlichen S21-Bauer feiern fast schon am laufenden Band Pseudo-Tunneldurchbrüche, und haben doch noch nicht einen Tunnel wirklich bis zu seinen je zwei Enden ausgebrochen!“ Der Durchbruch des Fildertunnels bis zur „Baustelle“ wurde noch nicht gefeiert, die heikle Schlussstrecke fehlt und im Tal wartet die große Doline…

Großdemo, kommt alle!

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_d90c

Mappus ante portas? (3)

Portrait Stefan Mappus in swr2:
„Stefan Mappus gilt heute als Prototyp des politischen Haudrauf.
Er ließ Wasserwerfer und Schlagstöcke auf "Stuttgart 21"-Demonstranten los, schmuggelte ein Milliardengeschäft verfassungswidrig am Landtag vorbei…“
_______________________________________________
„Eine Rückkehr in die Politik schließt der ehemalige baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) nicht aus. Die CDU müsse sich aber strategisch neu ausrichten, sie sei bereits seit Jahren falsch unterwegs, sagt er im SWR-Film
"Die Stefan-Mappus-Story: Absturz eines Politikers – Zeitenwende in Baden-Württemberg", der am Donnerstagabend ausgestrahlt wurde.“
Ante Portas? Der ehemalige MP Mappus ist für den „Schwarzen Donnerstag“ verantwortlich, er hat sich aber nie dazu bekannt viel weniger sich dafür entschuldigt. Wenn er sich jetzt vorstellen kann, in die Politik von Baden-Württemberg zurückzukehren, so scheint das für die meisten politisch interessierten und informierten Menschen unvorstellbar.

Mappus ante portas? (2)

Retro-Blog vom Juli 2014:
Mappus nach dem schwarzen Donnerstag, Rede im Landtag, Minute 3:35


„Baden-Württemberg braucht Stuttgart 21.“
__________________________________________________
Das wurde damals von den Befürworterparteien heftig beklatscht; es fällt diesen aber heute sehr schwer, die Sinnhaftigkeit von Stuttgart 21 zu belegen. Die
„21 guten Gründe für Stuttgart 21“ sind mehr als brüchig geworden, sie erwiesen sich als eine Sammlung von falschen Werbesprüchen, Halbwahrheiten und Luftnummern!“ (Schluss meiner Büttenrede vom Rosenmontag 2014).